Stromerzeugung,Solarstrom,Photovoltaik,Wasserkraft,Windpark,Windrad,Biogasanlage,Geothermie/Erdwärme,BHKW,Blockheizkraftwerk
Stromgewinnung, O-Strom, Geldanlagen, Biogas-Erzeugung, Wasserkraft-Anlage, Solarzellen, Solarstrom, Blockheizkraftwerk, Windrad
Stromgewinnung, O-Strom, Geldanlagen, Biogas-Erzeugung, Wasserkraft-Anlage, Solarzellen, Solarstrom, Blockheizkraftwerk, Windrad » Biomasse » Pferdemist

Pferdemist

Pferdemist als Biomasse-Brennstoff

Dass Pferdemist ein guter Dünger ist, haben viele sicher gewusst. Aber Pferdemist kann auch zur Erzeugung von elektrischer Energie und Heizungswärme eingesetzt werden. Die deutsche Bundesregierung hat im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) ausdrücklich Pferdemist in die Liste der zugelassenen Biomasse-Brennstoffe aufgenommen.

Pferdemist als Pellets

Ein Anwendungsfall von Pferdemist ist aufgrund des Energiegehaltes die Verwendung als Heizpellets.

Pferdemistpellets kosten weniger als Holzpellets und haben aufgrund des relativ hohen Strohanteils, von um die 70 % einen vergleichbaren Brennwert wie Holzpellets, also eine ähnliche Heizenergie-Leistung. Allerdings ist aufgrund der Schadstoffe eine Rauchgasreinigung erforderlich. Diese lohnt sich erst bei größeren Anlagen, so dass ein Zusammenschluss von mehreren Parteien und die Errichtung eines Blockheizkraftwerkes verbunden mit einer Stromerzeugung und Stromeinspeisung sinnvoll ist.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Mischen des Mistes mit Hackschnitzel das Problem der Verkrustung von Stroh beim Verbrennen mindert (Siehe Pferdemist als Brennstoff). Andererseits gibt es neuerdings Brenner, die durch intelligente Steuerung des Brennprozesses ein Verkrustungsproblem gar nicht erst aufkommen lassen.

Pferdemist zu Biogas

Eine Biogasanlage nur mit Pferdemist zu betreiben, ist aufgrund der hohen Schwefelwerte und des großen Strohanteils mehr als fraglich. Sinnvoll ist aber die Beimischung von Pferdemist in bestehenden Biogasanlagen, die beispielsweise mit einer Mais-Gras-Roggen-Silage oder ähnlichem betrieben werden. Diese ist eine zweite Möglichkeit, wie Pferdemist energetisch verwertet werden kann.

Nutzung der Wärmeenergie aus dem Misthaufen

Im Misthaufen erzeugen Mirkoorganismen Temperaturen bis zu 60 °C. Die Idee besteht in der Nutzung dieser Wärmeenergie für die Beheizung eines Gebäudes. Das Verlegen von Wasserleitungen durch das Innere des Misthaufens steht der maschinellen Entsorgung des Misthaufens entgegen. Einzige Alternative ist die Nutzung des erwärmten Untergrunds des Misthaufens mittels Wärmepumpen ...

Anfrage wegen Beteiligung an einer Biogasanlage
Hier fordern Sie Infos zur Beteiligung an Biogasanlagen an - per E-Mail und ohne Verpflichtung.

Infos, Details, Anbieter zu Pferdemist in:

ERROR: Content Element type "page_php_content_pi1" has no rendering definition!


0-Strom-Themen sind Stromgewinnung, O-Strom, Geldanlagen, Biogas-Erzeugung, Wasserkraft-Anlage, Solarzellen, Solarstrom, Blockheizkraftwerk, Windrad. Pferdemist, Dünger, Erzeugung von elektrischer Energie, Heizungswärme, Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), Pferdemist, Biomasse-Brennstoffe,Pferdemist-Pellets, Heizpellets, Brennwert, Blockheizkraftwerk, Stromerzeugung, Stromeinspeisung, Mist, Hackschnitzel, Stroh verbrennen, Pferdemist als Brennstoff, Biogas, Biogasanlage mit Pferdemist, Strohanteils, Biogasnanlagen mit Silage, Wärmeenergie aus Misthaufen, Wärmeenergie für Zentralheizung, Wärmepumpe. 0-STROM. Biomasse. Pferdemist.

Pferdemist-Föderung

Die Stromerzeugung aus Pferdemist wird über das EEG ausdrücklich gefördert.

Letzte Änderung: Sonntag, 29.07.2012   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart
Stromerzeugung,Solarstrom,Photovoltaik,Wasserkraft,Windpark,Windrad,Biogasanlage,Geothermie/Erdwärme,BHKW,Blockheizkraftwerk