Stromerzeugung,Solarstrom,Photovoltaik,Wasserkraft,Windpark,Windrad,Biogasanlage,Geothermie/Erdwärme,BHKW,Blockheizkraftwerk
Stromgewinnung, O-Strom, Geldanlagen, Biogas-Erzeugung, Wasserkraft-Anlage, Solarzellen, Solarstrom, Blockheizkraftwerk, Windrad

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und alternative Energien

Die Nachhaltigkeit bei der Nutzung alternativer Energien stützt sich auf folgende Pfeiler, von denen keiner losgelöst vom anderen betrachtet werden darf:

Ökologische Nachhaltigkeit

Ökologische Nachhaltigkeit bedeutet einen sorgsamen und sparsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen, wie z.B. Rohstoffen und Energie. Ferner sollen schädigende Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt stark reduziert und möglichst vermieden werden.

Einige Schlagwörter zur ökologischen Nachhaltigkeit sind:

Klimaschutz, Umweltschutz, Gesundheitsschutz, Biologisch abbaubare Materialien, Recycling, Renaturierung, Artenschutz, Wassersparen, Energiesparen, Natürliche Landwirtschaft, Wiederaufforstung, Vermeidung von unnötigen Transporten und Raubbau.

Ökonomische Nachhaltigkeit

Aus ökonomischer und betriebswirtschaftlicher Sicht steht natürlich das Kostenbewusstsein an erster Stelle, dicht gefolgt von Effizienz, Sparsamkeit und Wiederverwendung. Allerdings sollte man dabei auch über den eigenen Tellerrand schauen und auch die volkswirtschaftlichen Kosten ins Kalkül ziehen.

Eine zentrale Frage dabei ist, inwieweit das eigene Handeln künftigen Generationen nutzt und nicht schadet.

Soziale Nachhaltigkeit

Zu den sozialen Nachhaltigkeitskriterien gehören der sorgsame Umgang mit Mitarbeitern. Denn Mitarbeiter sind das wirtschaftliche Kapital und wichtige Ressourcen eines Unternehmens. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den Beschäftigten, deren Wissen und Erfahrungen, ihrer Motivation, Zufriedenheit und Gesundheit versteht sich von selbst.

Darüber hinaus gehören zu den sozialen Faktoren der Mitarbeiter die Familienfreundlichkeit und flexible Arbeitszeiten, Arbeitsschutz sowie ein umfassendes Gesundheitsmanagement, welches ebenfalls psychische Faktoren einbezieht. Ferner sind gute Teamarbeit und Kommunikation, Motivieren der Mitarbeiter durch Eigenverantwortung sowie Weiterbildungen und Personalentwicklung für dauerhaft erfolgreiches und nachhaltiges Arbeiten erforderlich.

Infos zu ökologischen Geldanlagen und Beteiligungen für Erneuerbare Energie anfordern
Hier gibt es Infos zu Beteiligungen an Erneuerbarer Energie bzw. ökologischen Geldanlagen - per E-Mail und ohne Verpflichtung.

Infos, Details, Anbieter zu Nachhaltigkeit in:

Nachhaltigkeit wurde erstmals 1992 auf der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung definiert.


0-Strom-Themen sind Stromgewinnung, O-Strom, Geldanlagen, Biogas-Erzeugung, Wasserkraft-Anlage, Solarzellen, Solarstrom, Blockheizkraftwerk, Windrad. Nutzung alternativer Energien, Ökologische Nachhaltigkeit, Sparsamer Umgang mit natürlichen Ressourcen, Klimaschutz, Umweltschutz, Gesundheitsschutz, Ökonomische Nachhaltigkeit, Volkswirtschaftliche Kosten, Soziale Nachhaltigkeit, Wirtschaftliches Kapital, Motivation, Zufriedenheit und Gesundheit, Personalentwicklung, Nachhaltiges Arbeiten. 0-STROM. Green. Nachhaltigkeit.

Letzte Änderung: Freitag, 26.09.2014   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart
Stromerzeugung,Solarstrom,Photovoltaik,Wasserkraft,Windpark,Windrad,Biogasanlage,Geothermie/Erdwärme,BHKW,Blockheizkraftwerk

ERROR: Content Element type "page_php_content_pi1" has no rendering definition!